2003

Außerordentliche Mitgliederversammlung 20.11.2003
In die Turnhalle in Öschingen kamen 170 Personen. Es waren 163 Mitglieder und 7 Gäste. Besonders begrüßen konnte der 1. Vorsitzende, Jürgen Dilger, Bürgermeister Fifka, der auch Mitglied ist. Dilger ging kurz auf die Entwicklung bis zur Versammlung ein und machte noch einmal deutlich, dass die Übernahme des Freibades durch den Verein, die einzige Möglichkeit ist, das Bad weiterhin zu halten. In seiner Präsentation zeigte Dilger, wie es finanziell und organisatorisch gehen könnte:
· Die Stadt Mössingen müsste in Zukunft die Kosten für den Bademeister und das Wasser übernehmen, höchstens jedoch 50.000 € je Jahr
· Alle Einnahmen fließen in die Kasse des Vereins Mit diesen Einnahmen und viel Eigenleistung kann der Verein dann die übrigen Kosten abdecken.
· Arbeitsgruppen (z.B. Kasse, Putzen, Grünanlage, Rasen, Hecke, Ein- und Auswintern, Müll, Feste organisieren usw.) werden gebildet.
· Zur Kostenreduzierung im Energiebereich könnte eine neue Heizung und ausgebesserte Folie beitragen - dies wird noch geprüft.
Anschließend wurde einstimmig beschlossen, die Satzung so zu ändern, dass die Betreibung des Bades in den Aufgaben des Vereins integriert ist. Dem Betreibervertrag mit der Stadt Mössingen wurde mit einer Enthaltung zugestimmt. Bürgermeister Fifka machte deutlich, dass auch aus seiner Sicht, die Übernahme durch den Verein, die einzige Möglichkeit ist, das Freibad zu erhalten. Die Stadt könne jedoch nicht mehr wie 50.000 € zuschießen und er werde dies dem Gemeinderat bei der Beratung des Vertrages am 8.12.2003 vorschlagen. Die Obergrenze des Zuschusses  war mit dem Ausschuss abgesprochen und wurde von der Versammlung akzeptiert. In den Pausen haben sich ca. 120 Personen auf den Arbeitslisten eingetragen.
Der Gemeinderat hat am 8.12.2003 dem Betreibervertrag mit 27 Ja- und 2 Gegenstimmen der Grünen zugestimmt.
 
Dorffest Öschingen 12./13.07.2003
Beim Dorffest haben die Feibadfreunde den Ausschank am Bierbrunnen übernommen. Bei durstigem Wetter war der kühle Gerstensaft gefragt und wesentlich am Umsatz des Festes beteiligt. Aus dem auf alle Vereine umgelegten Überschuss blieben unserem Verein ca. 500 € als Einnahmen.
 
Spielenachmittag 05.07.2003
Der Spielenachmittag ist wegen schlechtem Wetter ausgefallen.
 
Hockete 27.04.2003
Unsere Hockete fand am 27.April statt und wurde wieder einmal mehr von vielen Freunden und Gönner des Waldfreibades Öschingen besucht. Bei nicht ganz sommerlichen Temperaturen war die Stimmung gut und das Fest gelungen. Dafür danken wir allen Besuchern, Kuchenspendern und Helfern. Besonders bedanken wir uns bei den Mitwirkenden am Kinderprogramm beim Reiten, Kletterbaum, Kutschenfahrt, Feuerwehrauto.
 
Mitgliederversammlung 21.03.2003
Bei der Mitgliederversammlung konnte der 1. Vorsitzende Jürgen Dilger knapp 40 Personen begrüßen. In seinem Bericht hielt Dilger eine Rückschau auf das abgelaufene Jahr, dabei ließ er mit Worten und Bildern die „Hockete“, die Mitwirkung beim 20 jährigen LeOBa Jubiläum, den Seniorennachmittag sowie die „Bädle’s Party“ im Adler, Revue passieren. Außerdem ging er noch auf folgende Punkte ein:
Der Beschluss der letzten Mitgliederversammlung, die Stadt bei der Unterhaltung des Freibades, ab 2003, zu entlasten und die Arbeiten für das Rasenmähen und das Schneiden der äußeren Hecke zu übernehmen, wird ab Mai in die Tat umgesetzt. Schon im vergangenen Jahr hat der Ausschuss beschlossen, die Kosten für das Rasenmähen zu übernehmen und dann der Stadt im Herbst den Betrag von 2.500 EUR überwiesen.
Der Verein hat 562 Mitglieder.
Die seit Juni 2002 eingerichteten Internetseiten, unter www.freibadfreunde.de wurden bis Febr. 2003 von ca. 1600 Interessierten besucht
Der anschließende Bericht des Kassenwarts, Jürgen Leuthe, war erfreulich, da ein Zuwachs von ca. 6.000 EUR im Jahr 2002, das Vereinsvermögen auf nunmehr ca. 44.000 EUR ansteigen ließ. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern und Spendern für dieses Ergebnis.
Die Kassenprüfung durch Theophil Schultz und Hans-Martin Schneider ergab ein korrektes und fehlerfreies Ergebnis und ein Lob für unseren Kassenwart. Die Versammlung beschloss einstimmig, die Entlastung des Vorstandes.
Zur Wahl standen die Posten des 1. Vorsitzenden, des Schriftführers (Gerlinde  Egerter-Maier), eines Kassenprüfers (Theophil Schultz) und  drei Beisitzer (Claudia Heinrich, Sabine Schaal-Wolf, Horst Schneider).  Alle bisherigen Posteninhaber waren bereit wieder zu kandidieren. Jeder von ihnen wurde einstimmig wieder gewählt
Ein heißes Thema war natürlich die (kommt sie nun oder kommt sie nicht) Sanierung des Bades. Dilger gab einen kurzen Überblick über die Beschlüsse im Gemeinderat und kam zu dem Schluss, dass eine endgültige Entscheidung für oder gegen die Sanierung vermutlich bis Juni 2003 fallen wird. Nach einer längeren Diskussion, was den von Vereinsseite getan werden könnte, wurde deutlich, dass man diese Entscheidung abwarten muss. Man einigte sich darauf, dass bei einer Verschiebung oder gar Ablehnung der Sanierung durch den Gemeinderat, das Ziel der Freibadfreunde sein wird, das Bädle möglichst lange offen zu halten und auf (finanziell) bessere Zeiten zu hoffen.
 
Bädle's Party 01.02.2003
Am 1. Februar fand im „Adler“ in Öschingen die erste Bädle’s Party in Kooperation des Adlerwirtes, Manfred Zukunft, und dem Verein der Freibadfreunde statt. Der „Adler“ war mit 80 bis 100 Gästen zeitweise proppevoll  und die Stimmung bis in die frühen Morgenstunden gut. Bei der Schätzfrage nach dem Fassungsvermögen des Öschinger Freibadbeckens lag Michael Leuthe mit 745.000 Liter dem Ergebnis von 747.000 Liter am nächsten und konnte als Preis ein T-shirt mit dem Freibadfreundelogo vom 1. Vorsitzenden Jürgen Dilger in Empfang nehmen. Beim sogenannten Rudelfressen (stündl. Leberkäswecken) wurden 80 Portionen verdrückt. Die Diashow mit Bildern über Öschingen, vom Adlerwirt aufgenommen,  war für manchen interessant und zeigte vieles aus einem ungewohnten Blickwinkel. Das Planschbecken wurde lediglich vom Adlerwirt - zu später Stunde - für eine kurze Abkühlung genutzt.Als finanzielles Ergebnis bleibt eine Spende des Adlerwirtes von 330.- € an den Verein der Freibadfreunde.

Archiv